Herbstzauber

Der Herbst kann uns wahrhaftig verzaubern. Wenn die farbenfrohen Blätter der Bäume und Sträucher in der Sonne strahlen, ist das ein zauberhafter Anblick. Aber auch auf Balkon und Terrasse halten die Farben des Herbstes mit Zierkohl, Astern, Günsel, Efeu & Co. Einzug. Schon eine einzige Pflanze des Zierkohl bildet in Hängekörben einen fabelhaften Blickfang. Die sanften Lavendeltöne der Astern und deren kompakte buschige Wuchsform eignen sich hervorragend zum Bepflanzen von Kübeln.

herbst und winter 027 1 neu

Aber auch die buntblättrigen Heuchera sind seit einigen Jahren Stars unter den Strukturpflanzen. Die Purpurglöckchen bilden eine eigene Pflanzengattung innerhalb der Familie der Steinbrechgewächse (Saxifragaceae). Der Gattungsname Heuchera ehrt den deutschen Arzt und Botaniker Johann Heinrich von Heucher (1677–1746). Ihre herrlichen wintergrünen Blätter, die fast herzförmig ausschauen, können je nach Sorte auch Zitronengelb, Gelborange, Silbergrün, Purpurgrün, Schokoladenfarben oder gar Schwarzbraun leuchten. Die Heuchera sollte daher in keinem Pflanzkübel fehlen.

purpurgloeckchen 1 neu

Ohne sie ist der Herbstzauber auf Balkon und Terrasse nur eine halbe Sache: Die Skimmia ist ein immergrüner Strauch aus der Familie der Rautengewächse. Ursprünglich stammt sie aus Südostasien und dem Himalaja. Die bekannteste Art ist die Japanische Skimmie, die in ihrer Heimat in kühleren Gebirgswäldern wächst. Vor allem eine Vielzahl an Zuchtformen dieser Art sind beliebte Zierpflanzen. Die Skimmie bildet im Herbst schöne rötlich bis bräunlich gefärbte Knospen, die sich im Frühjahr zu weißen, süßlich duftenden Blüten öffnen. Im Herbst folgen leuchtend rote Beeren – vorausgesetzt, man hat sich ein Männlein und ein Weiblein im Topf besorgt.

herbst pommerwastl 042 1 neu

Der Farbenvielfalt und dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Strukturpflanzen wie die Heide (Erica), Chrysanthemen oder auch Alpenveilchen verlängern durch Ihre farbenfrohen Blüten den  Herbst bis tief in die kalte Jahreszeit hinein.

Töpfe und Kübel können Sie auch mit Utensilien wie Findlinge, Tonkugeln und herbstlichen Dekostücken verzieren. Voll im Trend ist zur Zeit auch verrostetes Eisen. Es schmückt mittlerweile nicht nur Gärten sondern auch Töpfe und Terrassen.  Im Herbst können Sie viel mit Materialien aus der Natur zaubern, etwa aus einem Baumstamm ein Blumengefäß machen oder Ihre Kübel mit Zweigen, Blättern und Zierkürbisse verschönern.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen