Klassische Sommerblüher

Sie haben jeden Sommer Saison, aber seit Bauerngarten und Landhausgarten schlicht en vogue und voll im Trend sind, führt an den klassischen Sommerblühern kein Weg vorbei. Die üppig bepflanzten Beete sorgen für Atmosphäre.

Da sind einmal die Zinnien, die schon in den Gärten der Großmutter die ganze Buntheit des Sommers verkündeten. Die pflegeleichten Dauerblüher lassen sich gut mit anderen Sommerblumen, Stauden und Gräsern kombinieren. Die Zinnien stammen ursprünglich aus Mittelamerika, seit dem 19. Jahrhundert werden sie in europäischen Gärtnereien gezüchtet. Allein oder in Kombination mit anderen sonnenhungrigen Sommerblumen schmücken Zinnien seit jeher Gartenbeete.

P1050497 1 neu

Vor allen aus den Bauergärten sind sie nicht wegzudenken. Aber auch als Lückenfüller zwischen Stauden und Gräsern oder als bunte Farbtupfer im Topf auf der Terrasse sind die hübschen Einjährigen stets willkommen. 

Durch das feingefiederte Laub und die zarten, ab Juli erscheinenden Blüten wirkt das Schmuckkörbchen (Cosmos bipinnatus) duftig und leicht. Es wird häufig in Bauerngärten gepflanzt oder zu Stauden und anderen Sommerblumen. Die Blüten eignen sich als Schnittblumen.

Sie sind die gelben Sterne des Sommers: Die Rudbeckien (Rudbeckia),  eine Pflanzengattung aus der Familie der Korbblütler. Die Gattung erhielt ihren  Namen übrigens zu Ehren des schwedischen Wissenschaftlers Olof Rudbeck des Älteren und sollte wegen ihrer ähnlichen Erscheinung nicht mit Echinacea verwechselt werden.

P1050568 1 neu

Nicht zu vergessen das im südlichen Europa und Nordafrika beheimatete Löwenmaul, es  blüht in fast allen Farben von Juni bis zum Frostbeginn im Herbst. Wird eine Einzelblüte der Pflanze leicht zusammengedrückt, dann öffnet sich die Blüte zu einem Mäulchen. Die Pflanze bevorzugt einen sonnig bis halbschattigen Standort und einen normal gedüngten, feuchten, aber nicht nassen Boden. Das farbenprächtige Löwenmaul eignet sich besonders gut als Beet- und Gruppenpflanze, aber auch als Hintergrundpflanze lassen sich die standfesten hohen Sorten gut verwenden. Darüber hinaus ist das Löwenmäulchen auch als Schnittblume sehr beliebt.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen