Ein ganzer Strauß Sommer

Der Sommer ist da und damit auch die Zeit der Sonnenblumen und anderen Sommerboten aus dem Garten. Holen Sie sich das bunte Treiben auch ins Haus. Zinnien, Rosen, Astern, Dahlien, Sonnenaugen, Wicken, Dahlien, dazu Gräser: Viele Blumen, die im Hochsommer blühen, lassen sich zu zauberhaften Sommersträußen binden – für Sie selbst, aber auch zum Verschenken. 

All diese Sträuße beziehen ihren Charme aus der Vielfalt. Da  erfreut das Auge dann zum Beispiel eine Blumenwiese auf dem Tisch. Sterndolden begleiten das Rosa und Purpur der Astilben, hohe Glockenblumen setzen Kontraste, umschmeichelt von den grünlich-gelben Blüten des Frauenmantels. Ein paar gelbe Rispen der Königskerze, dazu dicke gelbe Schafgarbenblüten, das Violett des Zierlauchs, ein paar Gräser - beim Durchwandern des Gartens lässt sich immer wieder Neues entdecken, das gut zusammenpasst.

Aber auch wer keinen eigenen Garten hat, sollte sich und anderen die bunte Pracht gönnen. Die Sommerfülle hat, selbst wenn sie im Garten nebenan wächst, das Zeug zum großen Strauß, Gartenblumen werden also sozusagen „stadtfein“ gemacht. Die Farben, die enorme Vielfalt, die regionale Frische, das alles macht den Sommerblumestrauß so attraktiv. Es kommt nicht von ungefähr, dass die Sommerblumen nach den Rosen die zweitgrößte Produktgruppe auf dem europäischen Blumenmarkt sind.

IMG 4411 1 neu

Frischetipps:

Für die im eigenen Garten geschnittenen Blüten gelten die gleichen Regeln wie für die gekauften. Eine saubere Vase und sauberes Vasenwasser sind Voraussetzungen für die Haltbarkeit. Jeder Stängel wird frisch angeschnitten, auch wenn der Weg nur kurz war. Der Grund: Der angeschnittene Stängel saugt Luft in die Leitungsbahnen und beginnt gleichzeitig den frischen Schnitt zu schließen. Beides behindert die Wasseraufnahme. Lässt eine Blüte den Kopf hängen, reicht oft ein nochmaliges Anschneiden oberhalb des nächsten Knotens. Blätter, die ins Wasser hängen, werden besser entfernt. Sie faulen rasch und erzeugen dabei Bakterien, die die Leitungsbahnen verstopfen. Stängel mit sehr weichem Gewebe wie die von Zinnien und Dahlien sollten nur mit dem unteren Teil ins Wasser reichen.

EGR 4 1 neu

Das bunte ABC der Sommerblumen:

A wie Astilbe
B wie Bupleurum (Hasenohren)
C wie Celosia (Hahnenkamm)
D wie Dahlien
E wie Eisenhut
F wie Frauenmantel
G wie Glockenblume
H wie Hortensie
I wie Iris
J wie Jasmin
K wie Kornblume
L wie Löwenmaul
M wie Mohn

N wie  Nigella (Jungfer im Grünen)
O wie Ornithogalum (Milchstern)
P wie Phlox
Q wie Queen Candle
R wie Rittersporn
S wie Strohblume
T wie Trackelium
U wie Umbrella Farn
V wie Veronika (Ehrenpreis)
W wie Wicken
X wie Xerophyllum (Bärengras)
Y wie Ysande
Z wie Zinnien

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen